IT-Wissenstransfer

BUCS IT-Wissenstransfer #1

Über 40 IT-Experten kommen zur Premierenveranstaltung

Am 12.04.2018 fand in der BUCS Lounge die Auftaktveranstaltung zum BUCS IT-Wissenstransfer statt. Der BUCS IT-Wissenstransfer ist eine Veranstaltungsreihe rund um das Thema IT. Bei der ersten Veranstaltung sprach Cedric Kleinjung, IPv6 Experte von BUCS IT, vor über 40 interessierten IT-Experten über die Vorteile des Protokolls der Zukunft IPv6 und die Implikationen für Anwender und Netzwerke. Im Anschluss an den Vortrag wurde sich in lockerer Atmosphäre bei Pizza und Bier rund um Themen der IT ausgetauscht.

Technologien entwickeln sich rasant weiter

BUCS IT berät als IT-Dienstleister seine Kunden in hochspezialisierten Anwendungsbereichen. Um kontinuierlich eine bestmögliche Beratung gewährleisten zu können, ist es eine unserer großen Herausforderungen mit all den technologischen Weiterentwicklungen Schritt zu halten. In Anbetracht unserer stetig wachsenden Mitarbeiteranzahl ist die Multiplikation unseres Wissens im Unternehmen neben der Wissensaneignung eine mindestens ebenso große Herausforderung.

Warum der BUCS IT-Wissenstransfer ins Leben gerufen wurde

Aus diesem Grund haben wir ein Wissensmanagement etabliert. Wir definieren die für uns relevanten Schlüssel-Technologien und legen einen Experten für den Wissensaufbau im jeweiligen Themenblock fest. Im Anschluss wird das aggregierte Wissen mit Vorträgen und Präsentationen im Unternehmen vermittelt. Bei unseren fachspezifischen Wissenspräsentationen wollen wir aber nicht unter uns bleiben. Deswegen sind alle Termine der Reihe IT-Wissenstransfer öffentlich. Denn in Anlehnung an die Kernaussage der Netzwerk-Erfolgsformel V sind wir auch beim Thema Wissen der Meinung, dass der Wert des Wissens umso größer ist, je mehr Kollegen und Interessierte daran Teil haben. Da ist es passend, dass es bei der ersten Veranstaltung um ein Thema geht, dass das Internet für mehr Nutzer öffnet und neue Organisationsarchitekturen in Netzwerken ermöglicht: IPv6.

Dank IPv6 wird das Internet zu einem noch mächtigeren Tool.

IPv6 erhöht die Anzahl an IP-Adressen

IPv6 erhöht die zur Verfügung stehenden IP-Adressen auf eine schier unermessliche Zahl und beseitigt auf einen Schlag sämtliche bestehenden Wachstumsgrenzen des Internets. Das wird insbesondere in dem Moment relevant, in dem viele Millionen Sensoren, Haushaltsgeräte, Maschinen mit IP-Adressen ausgestattet werden, der Bedarf an IP Adressen exponentiell wächst und das „Internet der Dinge“ umso relevanter wird. Auch wenn IPv6 seit 1995 standardisiert ist, wird es trotz seiner Vorteile bisher nur sehr selten in Unternehmens-Netzwerken angewendet. In naher Zukunft wird der Paradigmenwechsel bezüglich der Netzwerkadministration anstehen. Es ist also höchste Eisenbahn sich mit IPv6 und anderen Schwerpunkt-Themen der Digitalisierung auseinanderzusetzen.

Save the date: BUCS IT-Wissenstransfer #2 am 24.05.2018

Wenn Du Techniker und/oder technikinteressiert bist und Spaß an Zukunftsthemen rund um IT hast, kannst Du Dich gerne zur nächsten Veranstaltung registrieren. Nutze dafür das Kontaktformular oder melde Dich direkt bei Manuel. Der zweite BUCS IT Wissenstransfer findet am 24.05.2018 statt. Über das genaue Thema halten wir Dich auf unserer Homepage auf dem Laufenden.

Wir freuen uns auf Euch. 

 

Hast du Fragen? Nutze gerne das Formular!

Manuel
Becker
Leiter Human Resources 0202 / 94 79 6 -224 m.becker@bucs-it.de

Oder ruft mich direkt an!

Du bist interessiert am BUCS IT - Wissenstransfer? Ruf mich einfach an. Ich freue mich über Deinen Anruf und beantworte Dir gerne Deine Fragen.