Microsoft Teams Breakout Rooms

Endlich – Breakout Rooms für Microsoft Teams sind da

Eine der am meisten erwarteten Funktionen für Microsoft Teams startet im November: Breakout Rooms.
 

Breakout Rooms – Warum der Hype?

Mit Breakout Rooms können Teilnehmende eines Meetings auf verschiedene Räume aufgeteilt werden - entweder zufällig oder gezielt. Dieses Feature bietet nützliche neue Möglichkeiten für Online-Kurse, Workshops und Sitzungen mit verschiedenen Ausschüssen:

  • Der Meeting-Leiter kann die Benutzer auf verschiedene Räume aufteilen
  • Moderatoren können zwischen den Räumen wechseln
  • Jeder Raum kann separat aufgezeichnet werden
  • Bei den Breakouts wird ein Zeitlimit festgelegt, bei dem alle wieder in das Hauptmeeting zurückkehren
bild

Die 17.000 Votes für das neue Feature in Microsofts "User Voice"-Forum zeigen, wie sehnlich Breakout Rooms von der Community erwartet wird. Denn die neuen Funktionen machen das gute Conferencing-Paket von Teams noch besser. Jetzt sind beispielsweise komplexere Meeting- und Workshopkonzepte mit Brainstorming-Sessions möglich.
 

Fazit:

Das Feature ist eine richtig gute Ergänzung für Microsoft Teams. Mit Breakout Rooms beweist Microsoft wieder einmal, wie schnell sie in der Lage sind aus den Bedürfnissen Ihrer Kunden zu lernen. Und die guten Aspekte der Konkurrenz zu übernehmen (in diesem Fall Zoom).
 

Klingt super - wie kann ich loslegen?

Der Rollout von Breakout Rooms ist gestartet und findet in Ringen statt. Die neue Funktion wird also nicht zeitgleich in allen M365-Clouds freigeschaltet. Ende November soll der Rollout aber komplett abgeschlossen sein.

Unser Collaboration-Experte Kevin Steinmetz schreibt jede Woche eine E-Mail mit Tipps, News und Einschätzungen zu Themen rund um Microsoft 365. Das Modern Work Update – ein Newsletter der Sie wirklich weiterbringt. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Marie Sieber 02.11.2020 allgemein