Zeit für Magento 1 Shops läuft ab

Support-Ende für Magento 1 – Was können Sie jetzt tun?

Was 2018 schon angekündigt wurde, ist jetzt Realität. Im Juni 2020 wird der Support für Magento 1 eingestellt. Das bedeutet keine Updates, kein Support und somit keine Sicherheit mehr für Shop-Betreiber und Ihre Kunden. In diesem Artikel erhalten Sie Antworten auf die zentralen Fragen zum Support-Ende und erfahren warum sich ein Wechsel jetzt lohnt.

Was bedeutet Support-Ende oder "End of Life" konkret?

Sie kennen das Problem wahrscheinlich privat von Windows. Eine neue Version ist erschienen und existiert zunächst parallel zum Vorgänger. Doch irgendwann stellt der Hersteller den Support ein und die weitere Nutzung des Programms stellt ein immer größeres Sicherheitsrisiko dar. Das gleiche gilt jetzt für Magento. Bereits 2015 wurde Version 1 von Magento 2 abgelöst. Viele Onlineshops in Deutschland laufen jedoch trotzdem noch auf einer der älteren Versionen (1.x).

Warum ist das Support-Ende für Sie gefährlich?

Die Software wird weiterhin funktionieren, aber Magento behebt in Zukunft weder Sicherheitslücken noch Fehler. Am Stichtag werden Sie und Ihre Kunden das kaum bemerken. Auf Dauer ist der Weiterbetrieb aber zu riskant. Sowohl für Sie als auch für Ihre Kunden. Denn Lücken im System werden nicht länger behoben. Das öffnet Türen für Cyberattacken und Datenlecks. Hinzu kommen weitere Herausforderungen, die es Ihnen schwer machen mit Wettbewerbern mit modernen Shopsystemen Schritt zu halten:

  • Keine Wartung des Systems
  • Keine neuen Features
  • Kein Support bei Fehlern und Rückfragen
  • Kein Support für Plugins von Drittanbietern
  • Veraltete Technologie, die zum Flaschenhals wird

Migration ist angesagt - aber wohin?

Wie im vorigen Abschnitt beschrieben ist die Option, den Magento 1 Shop unverändert weiter zu betreiben, nicht empfehlenswert. Wir raten stattdessen zu einem Upgrade Ihres Onlineshops auf Shopware. Denn Shopware bietet aktuell ein attraktives Angebot für alle Shop-Betreiber, die unsicher sind welche Schritte Sie nach dem Support-Ende gehen sollen:

 

Shopware Mage One Aktion

 

Die Aktion klingt gut? Wenden Sie sich bei Interesse und Fragen zu Shopware und Mage One gerne an uns.

Ein paar der zentralen Fragen, die Sie als Magento-Shop-Betreiber bestimmt haben, wollen wir im Folgenden beantworten und erläutern worauf es beim Wechsel des Shopsystems ankommt.

Kann ich von Magento 1 zu Shopware wechseln?

Ja. Shopware bietet im Standard bereits einige Migrationstools, die den Umstieg erleichtern. Es muss lediglich geprüft werden, ob alle Funktionen 1:1 in Shopware abgebildet werden können.

Was spricht dagegen auf Magento 2 zu wechseln?

Dafür gibt es drei Gründe:

  • Holprige Migration: Beim Update auf Magento 2 handelt es sich nicht um ein One-Click-Update, sondern ein echtes Mammutprojekt. Denn die Systemarchitektur muss angepasst werden und Templates zu übernehmen ist nicht möglich
  • Hohe Kosten: Egal welches System, beim Wechsel entstehen immer Kosten. Die jährlichen Lizenzkosten sind beachtlich und schlagen bei längerer Laufzeit ins Gewicht.
  • Komplex & zeitaufwändig: Einen Magento-Shop einzurichten erfordert viel Zeit und Mühe. Ihn zu betreiben auch. Daher brauchen Sie höchstwahrscheinlich Hilfe und Expertise fachkundiger Mitarbeiter oder sind auf einen Dienstleister angewiesen.

Was spricht für Shopware?

  • Entwicklung und Support aus Deutschland und damit leicht zugänglich
  • Open Source Software und damit gut erweiterbar
  • Große Auswahl an Modulen und Themes
  • Gute Anbindbarkeit an externe Systeme
  • Deutlich geringere jährliche Lizenzkosten als bei Magento

Welche Magento-Daten können zu Shopware umgezogen werden?

Ein guter Dienstleister kann prinzipiell alle Daten umziehen, welche im Shop angefallen sind. Das passiert durch eigene Migrationsskripte.

Wie schnell kann ein Wechsel von Magento zu Shopware realisiert werden?

Ein Wechsel ist, sofern dieser gut vorbereitet und alle Daten besprochen sowie ausgetauscht wurden, innerhalb weniger Wochen möglich. Jedoch spielen Ihre Anforderungen hierbei eine große Rolle und können Einfluss auf die Dauer der Realisierung nehmen.

Sie sind vom Support-Ende betroffen und müssen eine Entscheidung treffen?

Wir beraten und unterstützen Sie gerne, damit Sie auch in Zukunft erfolgreich und sicher an Ihre Kunden verkaufen können. Als Shopware Solution Partner sind wir anerkannte Experten für B2B-Onlineshops und -Ökosysteme. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!


Schreiben Sie uns Ihre Fragen.

Mit Klicken auf „Absenden“ erklären Sie sich einverstanden, dass die von ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung ihrer Anfrage genutzt und in unser CRM eingepflegt. Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung.

Michael
Behrens
Lösungsberater E-Commerce 0202 / 94 79 6 -600 m.behrens@bucs-it.de

Oder rufen Sie mich direkt an.

Ihr Onlineshop läuft noch auf einer Version von Magento 1? Dann kontaktieren Sie mich gerne. Ich berate Sie kostenlos über das aktuelle Service-Angebot von Shopware und Ihre Möglichkeiten im B2B-E-Commerce. Gemeinsam finden wir heraus, ob wir Ihnen helfen können und der richtige Partner für Ihr Projekt sind.

Jan-Micha Mülnikel 08.05.2020 B2B-Onlineshops