Grenzenlose Zusammenarbeit mit Externen - Shared Channels sind da!

Nach der Osterpause melde ich mich mit einer echten Super-News aus dem Microsoft Teams Kosmos zurück!
Denn es ist soweit: Bei Teams wird die Zusammenarbeit mit Externen endlich einfacher.


Die Shared Channels sind da!

Aber von vorne. Bisher gab es lediglich zwei verschiedene Typen von Kanälen in Teams. Nun sind es 3:
  • Standard: Jedes Mitglied im Team hat Zugriff auf den Kanal und alle Inhalte
  • Privat: Nur bestimmte Teammitglieder haben Zugriff auf diesen Kanal
  • Freigegeben: Personen, die NICHT Mitglied des Teams sind, können NUR auf den Kanal Zugriff bekommen
Der eigentliche Clou: In einen Shared Channel können Sie auch EXTERNE als NICHT-Mitglieder einladen. Bisher war die Zusammenarbeit mit diesen auf das Chatten begrenzt.


Hä? Konnte man EXTERNE nicht schon immer einladen? Nein. Bisher gab es bei Teams nur Gäste.


Externe vs. Gäste – ich bin verwirrt.


Verständlich – Shame on Microsoft, dass es so kompliziert ist und ich den Unterschied hier erklären muss.

Nehmen wir das Beispiel Chatten. Wenn Sie mit mir bei BUCS IT in Teams schreiben wollen, gibt es für Sie jetzt zwei Möglichkeiten zur Auswahl:
  • Gast: Account IN der Microsoft Cloud Umgebung des Gastgebers (Haben Sie unter Umständen sehr viele von).
  • Externer: Account IN der Heimat Microsoft Cloud Umgebung des Externen (Gibt es nur ein einziges Mal).


Warum Shared Channels ein Game Changer sind!

Einfach gesagt: Eigentlich wollen wir alle die Gast Accounts loswerden. Denn allein ich habe schon in 20 Kundenumgebungen jeweils 20 Daniel Gebauer (Gast) Accounts.

Wenn mir also ein Kunde an den Gast-Account schreibt, muss ich zunächst über den Tennant Switcher in die Cloud-Umgebung des Kunden wechseln, um zu chatten. Der Kunde schreibt also gar nicht mir, sondern nur meinem Gast-User und zwar in seiner Cloud-Umgebung. Gleiches galt bisher für das gemeinsam Arbeiten in Teams.

Klingt schon umständlich, oder? Mit Shared Channels werden diese Grenzen der Zusammenarbeit aber endlich aufgebrochen. Mit dem neuen Feature können Sie mit Externen chatten und in gemeinsamen Kanälen arbeiten OHNE die Cloud-Umgebung wechseln zu müssen. Nice! 😎


Fazit


Puh.. das war viel heute. Noch fühle ich mich ein bisschen wie nach der ersten Fahrstunde. Cool zu sehen, was alles möglich sein wird, aber ich muss mich auch erstmal an die neuen Dinge gewöhnen, um alles komplett zu verstehen.

Falls Sie auch direkt mit Shared Channels loslegen wollen, um ein bisschen zu experimentieren, müssen Sie sich (wenn Sie es noch nicht selbst sind) bei Ihrem Admin melden. Denn das Feature ist zwar schon in der Public Preview, muss jedoch aktiv konfiguriert und freigegeben werden.


PS: Wenn Sie mehr Tipps (wie diesen) zu Microsoft 365 erhalten möchten, abonnieren Sie einfach meinen Newsletter. Jeden Montag schreibe ich eine Mail, die Ihnen hilft M365 besser zu nutzen.

Daniel Gebauer
25/04/2022